GIN & SCHOKOLADE


Unseren JUNIPER JACK gibt es nicht nur in flüssiger Form. Daher stellen wir Euch hier das wohl cremigste Mitglied aus unserer Produktfamilie vor. Erlesener Kakao trifft auf JUNIPER JACK. In dieser Kombination ist es wohl die wahrscheinlich schokoladigste "WACHOLDERBOMBE" der Welt. Perfekt für Naschkatzen!

Wie es dazu kam und wer hinter dieser Kreation steckt, erfahrt ihr hier:

GIN & SCHOKOLADE

Die zartcremige Schokolade bietet feinsten Genuss. Mit weichem Schmelz der Mousse, umhüllt von herber Zartbitterschokolade mit 70% Kakao bietet sie höchsten Genuss am Gaumen und klingt noch lange nach.

Unser Tipp: Durch unsere edle Verpackung mit kupfernem Schriftzug eignet sich unsere Gin-Schokolade perfekt als Geschenk für alle Naschkatzen oder Gin-Liebhaber. 


SCHELL - DIE HERSTELLUNG 

Damit wir Euch das Beste vom Besten bieten können, haben wir uns für die Zusammenarbeit mit echten Experten entschieden: Annette und Eberhard Schell führen die Schell Schokoladenmanufaktur über 25 Jahre. Schell Konditoren-Kunst begeistert bereits seit drei Generationen mit süßen Kreationen und Qualität war dabei schon immer die erste Prämisse! 

Eberhard Schell pflegt zu sagen: "Schokolade macht glücklich, Wein auch!". Doch wie sieht das mit Gin aus? Da der Familienbetrieb immer an innovativen und kreativen Ideen interessiert ist, wurde versucht Gin und Schokolade miteinander zu verbinden. Und SCHELL hat es geschafft: die perfekte Harmonie aus unserer Wacholderbombe und feinster Schokolade. 

ZUTATEN

Die gefüllte Tafel ist ein handwerkliches Meisterstück. Die Juniper Jack Schokolade wird mit unserem London Dry Gin veredelt und zwar so, wie er aus unserer Brennblase kommt mit stattlichen 82 % vol. Alkoholstärke.  
Wacholder und Zitrusfrüchte gepaart mit intensiven Kakaoaromen. Ein einzigartiges Geschmackserlebnis, die deine Geschmacksknospen zerpflückt und wie ein Puzzle neu zusammensetzt. 


JUNIPER JACK

Die Reaktion der Bevölkerung lies nicht lange auf sich warten. Häuser wurden mit schwarzen Stoffen verhüllt. Särge mit der Aufschrift „Madame Genever“ wurden demonstrativ durch die Straßen getragen. Theaterstücke wurden zur Aufführung gebracht. Darunter auch „The Death of Queen Gin“. Eine heroisch-komisch-tragische Farse. Geschrieben von Jack, Juniper, einem Geselle einer Brennerei, der soeben zum Poeten wurde. So beschreibt er sich und sein Werk auf der Titelseite selbst. Eine literarische Ohrfeige gegen den König und dessen Gin-Act. Prämiere war am 02. August 1736 im New Theatre in the Haymarket. Schlau war der „Wacholder Jack“ schon, sich diesen Decknamen zu geben. Und Humor wohl auch, denn seine Schauspieler waren „Botanicals“ u.a. Earl Lemon, Madame Orange und Lord Blackberry. In guter alter Shakespeare-Manier starben am Ende alle. War ja klar.

Sicher, er war ein lausiger Dichter, aber ein mutiger Rebell mit Sinn für Kultur! Das passt zu uns. Eine kleine Manufaktur im Haifischbecken der Industrie. Und so sind keine 24 Stunden vergangen bis wir unseren Helden und Namensgeber gefunden hatten. Es lebe der independent Spirit! Wer sich die Flasche übrigens genau anschaut, wird einige versteckte Hinweise auf die Geschichte von Juniper Jack finden. So entspricht das Zinnetikett der Form der damals verwendeten Eintrittsplakette für das Theater. Damals war Papier zu teuer. Die Plaketten konnte man einsammeln und wiederverwenden. Und so schreiben wir - mit unserer eigenen Geschichte - auch ein Stück weit die unseres Helden weiter. 

Passende Angebote im Shop

Tipp
SEKT & GIN (Geschenk-Set)

49,98 €*

1.1 Liter (45,44 €* / 1 Liter)

JUNIPER JACK - London Dry Gin (46,5 % vol., 500 ml)

39,98 €*

0.5 Liter (79,96 €* / 1 Liter)

JUNIPER JACK - London Dry Gin (46,5 % vol., 700 ml)

49,98 €*

0.7 Liter (71,40 €* / 1 Liter)

Wo der wilde Wacholder wächst

Die Seele unseres Wacholder wächst in der rauen Natur Kroatiens Mira & Duka sammeln exklusiv für JUNIPER JACK.

Detail